Was ist eine Traditionelle Thai Massage?

Die Traditionelle Thai Massage, die mehr als 2000 Jahre alte Heilmethode basiert auf dem Konzept der Energiebahnen im menschlichen Körper. Die Technik besteht aus passiven Streckpositionen, Dehnbewegungen, Druckpunktmassagen sowie Mobilisierung von Gelenken. Die ausgeführten Positionen sind dem Yoga sehr ähnlich, werden jedoch passiv durch die Masseurin ausgeführt. Die Traditionelle Thai Massage wird im Westen daher auch oft als Thai-Yoga-Massage bezeichnet. Ein sanfter aber bestimmter Druck der Therapeutin oder des Therapeuten wird mit Ihren Händen, Knien, Ellbogen und Füssen auf bestimmte Körperstellen ausgeübt.

Durch die Massage werden Störungen im Muskelgewebe behoben und die Aktivität des Stoffwechsels erhöht.

Die Traditionelle Thai Massage beinhaltet im Gegensatz zum westlichen Verständnis der Massage mehr als nur die mechanische Bearbeitung der Muskeln, so wird auch berücksichtigt, dass der Körper nach Ajurvedischer Lehre ein energetisches Netz, mit zehn Energielinien besitzt. Eine weiterführende Dokumentation kann hier abgerufen werden Traditionelle Thai Massage. Die Bedeutung des thailändischen Namens für TTM “Nuad Phaen Boran” wird entsprechend der Wirkung als “uralte heilsame Berührung” übersetzt.

Popular posts